"I ate the red berries and fell into the pond I found myself in a dream where all my worries were gone"

Guten Morgen liebe Backfreunde,

in den letzten Tagen hatte ich endlich Zeit, ein Rezept aus der Lecker Bakery auszuprobieren. Die Zeitschrift liegt schon seit Wochen bei mir rum, mit vielen Einmerkern versehen.

Am Samstag hat mich eine Freundin spontan zum Helene-Fischer-Sommerkonzert-Fernsehabend eingeladen. Da sie lecker kochen wollte, packte mich spontan der Backwahn. Auf der Suche nach einem Rezept, das schnell geht und nicht allzu sehr reinhaut (nächste Woche geht's los mit Detox!), habe ich mich dann für die Kokosmakronen mit Sahne und Beeren entschieden.



Für ca. 8 Makronen benötigt ihr nur folgende Zutaten: 

  • 2           frische Eiweiß (Gr. M)
  • 150 g    Zucker
  • 2 TL     Zitronensaft
  • 125 g    Kokosraspel
  • 125 g    Zartbitterkuvertüre
  • 300 g    gemischte Beeren
  • 200 g    Schlagsahne
  • 1 Pkg.   Vanillezucker

Als erstes das Eiweiß steif schlagen, zum Schluss den Zucker einrieseln lassen. Weiter rühren, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat und die Masse schön glänzt. Zitronensaft hinzugeben und verrühren. Dann hebt ihr die Kokosraspeln unter.

Den Ofen auf 125 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf das Backblech häuft ihr jetzt mit einem Löffel die Makronenmasse und drückt sie leicht platt. Dabei formt ihr mittig eine Mulde. Jedes Makrönchen sollte einen Durchmesser von ca. 10cm haben.

Ab damit in den Ofen für ca. 25 Minuten. Nach Ablauf der Zeit öffnet ihr den Ofen einen Spalt breit und lasst die Makronen weitere 15 Minuten nachtrocknen. Dann nehmt ihr sie heraus und lasst sie abkühlen.

Jetzt die Kuvertüre in Stücke schneiden und im heißen Wasserbad schmelzen. Die Makronen jetzt mit der Unterseite in die Schokolade tauchen, so dass der Boden vollständig bedeckt ist. Dann kopfüber auf einen Teller legen und trocknen lassen.

Nun die Beeren waschen und putzen, bei Bedarf auch zerkleinern. Die Sahne halbsteif schlagen und Vanillezucker einrieseln lassen. Die Masse auf den Makronen verteilen und mit Beeren dekorieren - fertig sind die süßen Teilchen. Wenn ihr, wie ich, noch Schoki übrig habt, könnt ihr die noch oben drüber träufeln oder dazu Marmelade verwenden - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Lasst es euch schmecken, die Makronen sind wirklich ein Traum und sind superschnell und ohne großen Aufwand gemacht - genießt die Beerenzeit solange ihr könnt! :)

Alles Liebe

Image and video hosting by TinyPic

5 Kommentare:

Rothaariges hat gesagt…

Das klingt so wahnsinnig lecker!

The Girl with the Coffee hat gesagt…

Die sehen wirklich superlecker aus, und ich liebe Beeren, besonders im Sommer!
Liebe Grüße, Katja

Äna Popäna hat gesagt…

Hmm, die sehen verdammt lecker :) und so hübsch, das sieht dann nochmal besonders einladend aus!

Ich habe dich auch auf meiner Seite getaggt (quasi wie ein kleines Spielchen). Den Link findest du hier: http://anapopana.blogspot.de/2013/10/getaggt-getaggt.html
Wäre cool, wenn du mitmachen würdest :)
Liebe Grüße,
Äna

Goldencherry hat gesagt…

sehr schöner Post! Danke dafür
Dcahu doch mal bei mir vorbei... ich freue mich über jeden neuen leser

Liebe Grüße
Miriam von www.goldencherry.de

Goldencherry hat gesagt…

super schöner Post und echt ein toller Blog!
Schau doch mal bei mir vorbei...ich freue mich über jeden neuen Leser!
Liebe Grüße

Miriam von www.goldencherry.de

Kommentar veröffentlichen

Design created by: Lara Ira